Steuerhinterzieher aufgepasst – das Bankgeheimnis innerhalb der EU ist schon tot

Schon lange wurde über einen europaweiten Informationsaustausch von Besteuerungsgrundlagen verhandelt. In den letzten Jahren war eine Einigung immer wieder an dem Veto von Luxemburg und Österreich gescheitert. Im Zuge der allgemeinen internationalen Entwicklungen im Bereich der Transparenz – zu nennen ist hier insbesondere die Vehemenz, mit der die USA das FATCA durchsetzen – war der Druck auf die beiden Blockierer dann aber zu groß geworden. Am 20. März 2014 gaben Luxemburg und Österreich im Rahmen des EU-Gipfels ihren Widerstand auf. So konnten die Änderungen der Richtlinie über die grenzüberschreitende Besteuerung der Zinserträge (Richtlinie 2003/48/EG) am 24. März 2014 formell durch den Rat der EU beschlossen werden (vgl. die Pressemitteilung). Hierbei wurde u.a. der Umfang des Austausches erweitert, so dass jetzt u.a. auch typische Verschleierungsvehikel betroffen sind, wie z.B. Trust oder Lebensversicherungen.

Bedenklich ist diese Entwicklung für Betroffene vor allem deshalb, weil flankierend die Instrumente bei der Ermittlung von Steuerhinterziehern im Ausland erweitert werden. So ist z.B. Österreich derzeit dabei, im Zusammenhang mit seinem Budgetbegleitgesetz 2014 das Amtshilfe-Durchführungsgesetz zu ändern und insbesondere Gruppenanfragen entsprechend der geänderten Kommentierung zu Artikel 26 des OECD-MA zugelassen. Und jetzt der Clou: Nach dem aktuellen Entwurf soll das Gesetz Rückwirkend zum 1. Januar 2014 in Kraft treten.

Sollten Sie von diesen Änderungen betroffen sein, so müssen Sie also damit rechnen, dass typische Verscheierungshandlungen im Zuge von Gruppenanfragen aufgedeckt werden können.Unternehmen sie nichts, so können Sie im Rahmen des Informationsaustausches aufgedeckt werden.

Der Schuss ist schon abgefeuert worden. Warten Sie nicht auf den Knall, denn die Kugel schlägt vorher ein.

Meine News für Sie direkt per E-Mail.

Ausgesuchte Informationen, Hinweise, Tipps und Tricks von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.